Dive into the archives.


  • Das iPad als Retter der Verlage?

    Der Erfolg des iPads und des iTunes Stores wird von vielen Verlagen als Hoffnungsschimmer betrachtet. Tablets und Smartphones ermöglichen der Nachrichtenindustrie einen zweiten Versuch, so US-Medienexperte Ken Doctor. Doch ist das iPad der Retter der Verlage? Wird in Zukunft jeder Nutzer brav seine iPad-only Tageszeitung konsumieren? Ich denke nein. Denn dann müsste zunächst ganz praktisch [...]

  • Apples iPad – die Rettung für deutsche Verlage?

    Apples iPad hat ein riesiges Presse-Echo hervorgerufen, auch bei deutschen Verlagen. Doch ist das iPad wirklich ein neuer Vertriebskanal in Sachen Paid Content und der lang ersehnter Umsatzbringer? Das größte “Problem”: das iPad integriert einen Web-Browser, E-Mail, Fernsehen und Video sowie das Lesen von digitalen Büchern, den E-Books. Wie leicht es ist, die Bezahlschranke zu [...]

  • Verleger planen Online-Bündnis zur gemeinsamen Verwertung von Inhalten

    Man könnte meinen, sie hätten meinen Blog gelesen: Verleger planen Online-Bündnis zur gemeinsamen Verwertung von Inhalten – so stand es heute in der FTD. Das Ziel: ein gemeinsames Portal, um mittels Mikrobeträgen Paid Content auf breiterer Basis zu vermarkten. Doch so wird das nicht funktionieren – denn eine Bezahlkonkurrenz zu Google News ist chancenlos und [...]

  • Die Medienkrise – wer ist schuld: Google oder Verleger wie Murdoch?

    Schon spannend momentan den Schlagabtausch zwischen Google und Murdoch zu verfolgen. Die Medienkrise sorgt für ernsthafte Verstimmungen bei den Verlegern. Verständlich, denn Google macht ohne einen Mann Redaktion Milliardengewinne. Und die Verleger müssen zuschauen, während ihre Auflagen wie Schnee in der Sonne schmilzen und der Werbekuchen verstärkt den Usern ins Web folgt.
    Dort bestimmt Google das [...]

  • Verlage online: gibt es zu “Reichweite vor Gewinn” ein alternatives Zukunftskonzept? Ja!

    Ich war gestern auf dem Social Media FORUM Edition 05 in Hamburg eingeladen und habe einen Vortrag gehalten, in dessen Verlauf ich einige überraschende Reaktionen schon geahnt hatte. Daher möchte ich an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen, einige meiner Thesen auch auf der Basis der gestrigen Diskussion nochmals zu fokussieren und zusammenzufassen.
    Das Thema Social Media [...]

  • Print unter Druck: Deloitte-Studie will Handlungsoptionen für Verlagshäuser aufzeigen

    Die Print-Branche steht unter Druck. Die Auflagen gehen seit zehn Jahren kontinuierlich zurück. Zudem ist der deutsche Werbemarkt rückläufig: Eine Entwicklung, die einerseits in den veränderten Gewohnheiten der  Medienkonsumenten, andererseits in der aktuellen Konjunkturschwäche begründet ist.
    Die Deloitte-Studie “Finanziellen Spielraum aktiv nutzen – Zeitungs- und Zeitschriftenverlage in konvergierenden Medienmärkten”, in der 15 deutsche Verlagshäuser, 36 internationale [...]

  • Verlage erwägen GEMA für Online-Texte

    Döpfner hat seinen Huber (bzw. Media-Blog) gelesen und eine Idee von mir auf dem “Mediendialog” in Hamburg in die Diskussion gebracht: die Gründung einer Verwertungsgesellschaft für Online-Texte. Hintergrund der Inititiative: der v.a. im Web 2.0 vorherrschende Rechteklau, der nicht nur die Umsatzpotenziale der Verlage im Internet erodiert, sondern auch News zum Commodity und quasi wertlosen [...]

  • Was die Printmedienkrise, Kündigungen und das Internet miteinander zu tun haben

    Die Printmedien entlassen derzeit Hunderte von Redakteuren – die Angst mancher Verlage und Mitarbeiter sitzt tief. Schnell wird analysiert, wer daran Schuld ist: die Profitgier hemmungsloser Investoren à la Montgomery. Da wird saniert auf Rendite komm raus.
    Doch ist diese einfache Schwarzweiss-Bild zutreffend? Ich sage nein, denn es gibt mehrere Grundgesetzmäßigkeiten, die wie die Kräfte der [...]

FRESH / LATEST POSTS

Tagcloud