Dive into the archives.


  • Tvister.de will das Social Web mit der TV-Welt verbinden

    Split Attention und Media-Multitasker sind bekannte Mediennutzungsphänomene, die Tvister.de adressieren will. Mit dem Portal steht nämlich ab sofort allen Internet-Usern, die sich von einem TV-Guide mehr als nur einen Programmüberblick wünschen, ein intelligenter TV-Programmbegleiter im Internet zu Verfügung. Auch wenn der Name es nahe legt: Tvister ist kein TV-Twitter Service, der es erlaubt zu einer [...]

  • Kritik auf Bewertungsportalen: 8 Tipps zum konstruktiven Umgang

    Bewertungsportale sind ein absoluter Trend im Internet – ihre Beliebtheit bei den Nutzern nimmt kontinuierlich zu. Sie finden dort authentische Beiträge mit Erfahrungsberichten anderer, die sie dabei unterstützen, die beste Entscheidung zu treffen – unabhängig davon, ob man auf der Suche nach einem neuen Friseur, Arzt, Klempner oder Bäcker in der Nähe ist.
    Unternehmer betrachten diese [...]

  • Robert Basic und sein vorbildliches Krisenmanagement

    Ja, das kann selbst Robert Basic, Deutschlands Bloggott und meistverlinkten Blogger passieren: dass er plötzlich Opfer der Blogmeute wird. Anlass war sein Journalistenbomber-Beitrag, der so gar nicht gut ankam in der deutschen Blogosphäre. Jetzt zeigt uns Robert Basic, der Master of Crowd Control, wie man so einen Fall (Stichwort: Krisen-PR in Klein-Bloggersdorf) löst:
    1. Die Masse [...]

  • Barack Obama: der Präsident des Web 2.0

    Barack Obama kann schon heute als der Präsident des Web 2.0 bezeichnet werden. Oder als der Präsident, der aus dem Web 2.0 kam. Oder als derjenige, der durch das Web 2.0 zum Präsident der USA und damit zum mächtigsten Mann der Welt geworden ist.
    Buddy Barack nutzt die Web 2.0 Kanäle meisterlich: Baracks Flickr Photostream, sein [...]

  • Barack Obama und das Web 2.0 sind die Sieger der Wahl

    Barack Obama hat wie kein anderer Präsidentschaftskandidat vor ihm auf das Web 2.0 gesetzt und gewonnen. Ein Beleg mehr dafür, dass das Web 2.0 wichtiger denn je ist. Barack Obama hat die ganze Breite der Web 2.0-Dienste für seine Social Media-Kampagne genutzt:
    Angefangen bei YouTube über Social Networks, Twitter, seine Online Community My.BarackObama inklusive Blog, viralen [...]

  • Blogactiv: Die EU-Blog-Initiative

    Die EU bloggt bzw. lässt bloggen. Die neue, mehrsprachige Plattform für EU-Bürger heisst Blogactiv. Dort kann sich jeder (wie bei Blogger.com o.ä.) einen Blog einrichten und loslegen nach dem Motto:
    If you have something to say on Europe, Blogactiv provides you the best EU blog platform to say it from. Complementing EurActiv’s independent and neutral coverage [...]

  • FTD Gründermarktplatz

    Die FTD bietet einen Gründermarktplatz an, der einen ganz guten Überblick über die derzeit existenten Startup-Unternehmen darstellt. Ausserdem kann man eine Beurteilung des Unternehmens und seines Konzepts in Form einer Note und eines Kommentars abgeben, wie z.B. für Allyve.
    Die Teilnahme auf den Gründermarktplatz erfolgt übrigens nur auf Einladung:
    Das hat folgenden Grund: eine Geschäftsidee kann durch [...]

  • Kevin Rose: So kommt man auf die Digg-Startseite

    Digg-Gründer Kevin Rose gibt ein paar nützliche Tipps, wie man auf die Startseite von Digg (Yigg, Mister Wong, etc.) gelangt. Natürlich muss man da etwas Gehirnschmalz anwenden – aber so schwer ist das alles nicht:
    1. What’s in the news? Think about the big story of the moment. This week (this year) the American presidential election [...]

  • Paul Potts: der Star, der aus dem Web 2.0 kam

    Paul Potts kennt nun wirklich (fast) jeder dank des Telekom-Werbespots. Doch das frappierende an seinem Erfolg ist nicht, dass er in England einen Talentwettbewerb gewonnen hat, sondern dass er durch Youtube und damit das Web 2.0 in Werbekreisen bekannt wurde. Diese Popularität erkannte die Werbeagentur der Telekom und spielte den Ball entsprechend im TV weiter.
    Zig [...]

  • photokina bloggt, facebookt, twittert – und verlost 100 Eintrittskarten

    Die photokina 2008 bloggt, facebookt, twittert und ist damit im Web 2.0 auf allen Kanälen ziemlich aktiv. Dirk Metzmacher vom Photoshop-Weblog verlost 50 x 2 Eintrittskarten – die einfache Teilnahme-Bedingung lautet:
    Um an der Verlosung teilzunehmen muss nur eine der folgenden “Web 2.0″-Aktivitäten erledigt werden: Fan werden bei Facebook, Twitter-Follower werden oder das Weblog verlinken. Es [...]

  • Video-Rezensionen: Amazon setzt auf user-generated content

    Amazon setzt weiter stark auf user-generated content: Amazon-Besucher werden aufgefordert, Videorezensionen zu Büchern, etc. hochzuladen:
    Neu! Drehen Sie mit Ihrer Webcam Ihre eigene Video-Rezension zu diesem Artikel und laden Sie sie bei Amazon.de hoch.
    Hier gibt es ein Beispiel.

  • Guynameddave.com oder wie man mit nur 100 Dingen ein Jahr auskommt

    Guynameddave.com ist der Blog von David (”Dave”) Michael Bruno und er hat sich in den Kopf gesetzt, all’ seinen Besitz auf 100 Dinge zu reduzieren und damit ein Jahr auszukommen – also logischerweise ein Jahr nichts zu kaufen oder sich schenken zu lassen:
    Goal: By November 12, 2008 I will only have 100 personal things. [...]

  • Stuffwhitepeoplelike.com – 35 Millionen Seitenabrufe und ein Buch

    Stuffwhitepeoplelike.com ist eine nicht so ernst gemeinte Seite, die all’ die Dinge zusammenträgt, die weisse Amerikaner so gerne mögen. Inzwischen hat der Blog mehr als 35 Millionen Seitenabrufe erreicht und ihr Macher, der 29-jährige Werbetexter Christian Lander, ein gleichnamiges Buch geschrieben.
    Mehr Details bei der FTD.

  • Probleme nach dem Yigg Relaunch

    Der Relaunch von Yigg scheint gründlich mißlungen zu sein – jedenfalls wenn man den Usern und Blogs Glauben schenken darf. Massive Kritik gab es vor allem am Layout und technischen Problemen wie der Linkanbindung.
    Ist Yigg auf Selbstzerstörungskurs? Antworten dazu gibt es in einem eigens eingerichteten Forum auf Yigg. Robert Basic findet Yigg nach wie vor [...]

  • Machdudas.de – Nachbarschaftshilfe auf Web 2.0-Basis

    Jeder Mensch hat Talente, die er anderen zur Verfügung stellen kann. Für einen kleinen Obulus von 3 Euro sorgt Machdudas.de dafür, dass die Nachbarschaftshilfe auf Web 2.0-Basis auch zum gewünschten Erfolg wird.
    Und so funktioniert machdudas.de: Auftraggeber geben kostenlos ihre Aufträge ein. Kompetente Jobber aus der Nachbarschaft können sich mit ihren individuellen Stundenlöhnen bewerben. Die Auftraggeber [...]

  • Timothy Ferriss (4 Stunden Woche): dank Web 2.0 mehr als 500.000 Bücher verkauft

    Patrick de Laive hat Timothy Ferriss, Autor des Buches “The 4-hour work week” in Ios während des Greek Blogger camps interviewt. Der smarte Zeitsparer erklärt, wie man dank Web 2.0-Know-How mal schnell mehr als 500.000 Bücher verkauft und trotzdem seine Informationsdiät einhält.
    Klassische Marketingkonzepte waren dafür jedenfalls nicht notwendig – mehr dazu im Timothy Ferriss-Interview mit [...]

  • Blogs als Leitmedien im IT-Bereich

    Blogs sind inzwischen zu Leitmedien im IT-Bereich geworden, denn wer sich heute informieren will der informiert sich bei Techcrunch oder Valleywag. Die wiederum verlinken gerne auf die entsprechenden Blogs von IT-CEOs (wie z.B. den populären Blog des Sun CEO Jonathan Schwartz) oder andere Tech-Blogs.
    Daneben tritt eine Fülle Firmenblogs kleiner oder grösserer Startups, die eine IT-Blogosphäre [...]

  • Bushido, Tokio Hotel, etc. als Blogger – die Fans würden ausrasten

    User und Google lieben Blogs. Und Fans lieben Stars. Wenn ich mir meine Blog-Statistiken anschaue, dann frage ich mich ernsthaft: Warum bloggt Bushido, Tokio Hotel, etc. nicht? Die Fans würden ausrasten. Denn näher dran an der Band, ihren Stars, ihrem Tourleben, kann man nicht sein.
    Wieso noch einen PR-Manager beschäftigen? Was man als Star heute braucht, [...]

  • Britney Spears, Paparazzi und Promi-Blogs: ein Garant für Mega-Traffic

    Die Neon hat eine ganz interessante Geschichte zu Britney Spears, Paparazzi und Promi-Blogs gebracht. Es ist schon extrem, was da in USA abgeht: Horden von Paparazzi verfolgen Stars auf Tritt und Tritt – und sorgen auf Promi- bzw. Celebrity Blogs wie X17Online.com, TMZ.com und PerezHilton.com für Mega-Traffic samt Tausenden von Kommentaren.
    Brauchen wir in Zukunft also [...]

  • Mediapart: Modell für durch Nutzergebühren finanzierten Bürger-Qualitätsjournalismus

    Mediapart.fr ist die französische Antwort auf den im Internet durch die Kostenlos-Konkurrenz entwerteten Qualitätsjournalismus. Klingt wie die Geschichte dieses kleinen aufständischen Dorfs von Galliern – ist aber Realität in Frankreich. Denn der frühere Direktor der Redaktion von Le Monde, Edwy Plenel, hat mit einigen anderen Journalisten Mediapart als Online-Zeitung gegründet – und zwar aus Protest [...]

Web 2.0 Praxisbeispiele

This is the archive for Web 2.0 Praxisbeispiele.

Web 2.0 Praxisbeispiele

FRESH / LATEST POSTS

Tagcloud