Dive into the archives.


  • US Videospiel-Absatz fällt um 29%: Umsätze sinken den vierten Monat in Folge

    Das Sommerloch lässt in USA die Videospielbranche erzittern: um 29% auf 625,8 Mio. $ gingen die Umsätze laut einem Marktforschungsunternehmen zurück. Das ist der stärkste Rückgang der vergangenen neun Jahre. Der Absatz von Konsolen schrumpfte gar um 40% auf 382,6 Mio. $.
    Das warten auf Weihnachten wird also noch länger dauern, denn der Umsatzrückgang im vierten [...]

  • Responsible PC Gaming: konkrete Vorschläge einen Monat nach Winnenden

    Der Amoklauf von Winnenden, der sich vor einem Monat am 11. März 2009 ereignete, hat eine ganze Reihe von Reaktionen hervorgerufen. Ich habe schon vor geraumer Zeit über Winnenden und die Folgen gebloggt, denn ich finde, daß diese schreckliche Tat nicht einfach in Vergessenheit geraten darf, sondern nach Erfurt ein weiterer „Schrei nach Veränderung“ ist, [...]

  • Winnenden und die Folgen: Was die Games-Branche jetzt tun kann

    Während eine ganze Stadt trauert und die Medien umfassend über den Amoklauf von Winnenden berichtet haben, schweigt eine Branche. Die Games-Branche. Doch die Diskussion um Winnenden und die Folgen entwickelt derzeit eine Eigendynamik, die sich v.a. in Verboten niederschlägt und die man nicht ignorieren kann.
    Schlagzeilen wie “Stadt Stuttgart verbietet Intel Friday Night Game“, “Kaufhof verbannt [...]

  • Casual Connect Europe 2009 in Hamburg – ein (positives) Fazit

    Die Casual Connect Europe 2009 in Hamburg war eine sehr interessante und spannende Konferenz rund um das (Mode-)Thema “Casual Games”. “Casual Games” sind Spiele, die mal zwischendurch von Menschen wie Du und ich gespielt werden. Man muss also kein Core Gamer sein, sondern es genügt online ein Browserspiel z.B. zu Hause oder am Arbeitsplatz in [...]

  • Pennergame.de – so zynisch kann die Online-Community sein

    Pennergame.de ist Deutschlands größtes Onlinespiel. “Ziel des Spieles ist es, seine virtuelle Figur mit Hilfe von Weiterbildungen, Erbringung von Dienstleistungen wie Flaschensammeln oder durch das Erlernen von Musikinstrumenten aus der Obdachlosigkeit heraus zu einem Schlossbesitzer zu machen.”
    Erst dachte ich, da erlaubt sich einer einen bösen Scherz. Aber es scheint wahr zu sein:

  • Apple iPhone: Konkurrenz für Spielekonsolen?

    Unter den 10 meistverkauften Zusatzprogrammen für das iPhone von Apple befinden sich sieben Videospiele, darunter Titel wie “Super Monkey Ball”, “Texas Hold’em” oder “Crash Bandicoot Nitro Kart 3D”. Viele Spielesoftware-Firmen haben ihre Titel bereits an das neue Handy angepasst und mit Electronic Arts (EA), Sega und Gameloft sind auch die Großen dabei.
    Die FTD zum Trend [...]

  • Lively: Google startet virtuelle Welt

    Google startet mit Lively eine virtuelle Welt, die als Alternative zu Second Life gesehen werden könnte. Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden virtuellen Welten hat die Chip analysiert.

  • Die Zukunft der Computerspiele – eine TV-Dokumentation

    “Games 2.0 — Der nächste Level” von 3sat ist eine TV-Doku über die Zukunft der Computerspiele. Unbedingt ansehen – laut Robert Basic, 30 Minuten, die sich lohnen:

  • Wer nicht spielt, hat mehr Probleme in Schule und Elternhaus

    Computerspieler gelten als problembehaftete, sozial inkompetente Einzelgänger mit einem Hang zu Amokläufen. So oder ähnlich liest sich mancher Zeitungsbericht und so manche Studie. Doch das ist ein Mythos, wie nun eine Harvard-Studie zu Videospielen gezeigt hat. Kinder, die keinen Kontakt zu Videospielen haben, haben sogar mehr Probleme in der Schule oder im Elternhaus.
    Nichtspielen sei [...]

  • Konsolidierung in der Games-Branche: Electronic Arts will Take-Two Interactive Software übernehmen

    Die Konsolidierung in der Games-Branche schreitet voran. Der weltgrößte Videospielhersteller Electronic Arts will Take-Two Interactive Software feindlich übernehmen. Doch das Angebot von 2 Milliarden U$ ist Take-Two zu gering.
    Mehr Hintergrundinfos zum Übernahmepoker gibt es hier.

  • Fallbeispiel trade-a-game: klassischer E-Commerce mit neuem Konzept

    Marko Jankovic von der trade-a-game GmbH, einem jungen StartUp Unternehmen mit Sitz in Berlin hat sich bei mir gemeldet und um Feedback für das trade-a-game Spieletausch-Konzept gebeten. Das mache ich natürlich gerne – denn jeder Gründer wünscht sich einen Sparringspartner, mit dem er mal seine Idee diskutieren kann.
    Darum habe ich mir das Konzept einmal kurz [...]

  • “Virtual Me”: Endemol will “Second Life” kopieren

    Vom TV-Produzenten zum Spieleproduzenten. So einfach stellt sich Endemol den Weg in die Zukunft vor. Mit dabei: Electronic Arts. Der Games-Hersteller liefert die Engine für die neue Traumwelt. Endemol das Medien-Know-How.
    Beide zusammen wollen v.a. junge Zielgruppen ansprechen, die sich vermehrt nicht mehr vor dem Fernseher, sondern im Internet aufhalten.
    “Endemol muss dem Geld folgen, und das [...]

  • Etatfalle Second Life: Marketing-Wirkung fraglich

    Die FTD bringt es auf den Punkt: “Die Bedeutung der Onlinewelt “Second Life” ist viel kleiner, als der jetzige Hype vermuten lässt.” Viele Firmen wollen in Second Life präsent sein, veranschlagen dafür hohe Etats – und erreichen am Ende mit ihrem Engagement so gut wie niemand.
    Denn weltweit seien selten mehr als 25.000 Spieler gleichzeitig online [...]

  • Google kauft In-Game-Advertising-Unternehmen

    Google ist auf dem Weg zum One-Stop-Media-Shop einen Schritt weiter. Durch den Erwerb des In-Game-Advertising-Spezialisten Adscape kann Google nun sein Media-Portfolio vervollständigen. DerIn-Game-Advertising-Markt wird als interessanter Wachstumssektor betrachtet.
    Adscape sieht sich da in seiner Meinung bestätigt – und freut sich über Googles Unterstützung beim weiteren Ausbau der Aktivitäten: “Unser Ziel war immer, das Spiel zu ehren [...]

  • Whitepaper zu Second Life und Business in Virtuellen Welten

    Nur damit ihr Blogger mal wisst, wofür Agenturen eigentlich bezahlt werden – folgendes Whitepaper steht zum Download bereit (Weltformel noch nicht enthalten … ):
    “Second Life und Business in Virtuellen Welten: Nutzungsperspektiven von Second Life und anderen virtuellen Online-Welten in Marketing, Vertrieb, PR, Marktforschung, Ausbildung, Training und Online-Zusammenarbeit.
    Ansätze für eine Integration von virtuellen Welten [...]

  • Virtueller Immobilienhandel in “Second Life” boomt

    Drei Millionen Nutzer und potenzielle Haus- bzw. Wohnungskäufer tummeln sich in der Onlinewelt “Second Life”. Anreiz genug für die italienischen Immobilienmakler der Firma Gabetti Property Solutions in der virtuellen Welt ein Büro zu eröffnen und 100.000 Euro zu investieren.
    Die deutsch-chinesische Unternehmerin Anshe Chung alias Ailin Gräf ist bereits durch den Immobilienhandel reich geworden. Sie hat [...]

  • Cyworld.de soll in der zweiten Jahreshälfte 2007 online gehen

    Es gibt nur wenige virtuelle Welten und Spiele, die so einen hohen Profit abwerfen wie das aus Südkorea stammende Cyworld. Der deutsche Ableger ist ein Tochterunternehmen der Telekom und soll in der zweiten Jahreshälfte 2007 online gehen.
    Die Firma Cyworld Europe fertigt derzeit allerlei Utensilien für die Onlinewelt. Zehn Mitarbeiter, so die FTD, “designen quietschfarbene Sofas, [...]

  • Deutschland meistverkauftes Computerspiel ist kein Killerspiel

    Das erfolgreichste deutsche PC-Spiel des Jahres 2006 heisst „Anno 1701“. Der Anbieter Sunflowers hat davon nämlich im vergangenen Jahr 360.000 Exemplare verkauft. 4,4 Millionen Spiele wurden weltweit von den Vorgängern „Anno 1503“ und „Anno 1602“ abgesetzt. Damit beliefen sich die mit „Anno“ erwirtschafteten Erlöse auf rund 20 Mio. Euro.
    Anno ist ein friedliches Spiel, in dem [...]

  • Second Life: Übungsfeld für Kindesmißbrauch?

    Wie das 3.sat TV-Magazin “Kulturzeit” berichtet, “seien bereits mehrere Anzeigen wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern in dem Internet-Spiel “Second Life” erstattet worden. Dies sagte die Staatsanwältin Kitty Nooij dem niederländischen Fernsehen.
    3.sat weiter: “Das öffentlich-rechtliche TV-Nachrichtenmagazin “Netwerk” zeigte, dass Teilnehmer des interaktiven Computerspiels in der virtuellen Welt spezielle Plätze für Sex mit Kindern eingerichtet haben. [...]

  • DLD 07: Hartmut Esslinger – “Money buys, emotion sells”

    Die Design-Session “Creative Crossings” mit Frances Corner, Hartmut Esslinger, Andreas Angelidakis, Miltos Manetas, und Alexander Schill war sehr interessant. Andreas Angelidakis berichtete von seinem Haus in Second Life. Da es seinen Nachbarn zu “arty” war, kippten sie Müll hinein und ein Nachbar hat direkt eine Mauer errichtet.
    Willkommen in der “brave [...]

Games

This is the archive for Games.

FRESH / LATEST POSTS

Tagcloud