Dive into the archives.


  • Google Buchsuche: Sammelklage gegen Zahlung von 125 Mio. $ beigelegt

    Der Suchmaschinenbetreiber Google hat sich mit amerikanischen Autoren und Verlegern im Streit um die Buchsuche geeinigt. Das Suchmaschinen-Unternehmen wird an Autoren und Verleger rund 125 Millionen Dollar zahlen. Google zu der Vereinbarung:
    Vor drei Jahren haben die Authors Guild, die Association of American Publishers und eine Handvoll Autoren und Verlage eine Sammelklage gegen Google Buchsuche eingereicht.
    Heute [...]

  • Googles OpenID ist gar kein OpenID

    Alle haben sich so gefreut und gejubelt als Google die Unterstützung für OpenID angekündigt hat. Doch das war wohl umsonst – eher ein evil Schachzug, nach dem Motto “Embrace, extend and extinguish“. Das böse Google hat nämlich ganz klammheimlich den OpenID Standard umgeschrieben und zu etwas nahezu proprietärem gemacht:
    Google’s implementation of OpenID seems to be [...]

  • Microsoft Office Web: werbefinanziertes Office-Paket kostenlos im Web

    Microsoft reagiert auf den Druck der Mitbewerber und wird seine nächste, intern als Office 14 bezeichnete Version von Microsofts Bürosoftware, gratis anbieten. Die Office Web Applications umfasst die Programme Word, Excel, PowerPoint und OneNote in leicht abgespecktem Funktionsumfang, aber immerhin mit anpassbaren Ribbons.
    Die Nutzung erfolgt über das Web – was natürlich die bisherige Form der [...]

  • Banner mit Kommentarfunktion – wenn zwei Welten aufeinanderprallen

    Adnation (ehemals NADS, ehemals Adical) bietet Banner mit Kommentarfunktion an. Mein erster Gedanke: das passt gar nicht. Denn das ist so, als wenn man Monologe zwanghaft in Dialoge verwandeln will – oder Banner zu etwas diskussionswürdigen wie z.B. Kunst erhebt.
    In beiden Fällen würde ich sagen: Thema verfehlt. Aber wem’s gefällt, der kann die Dialogbanner ab [...]

  • Flash als Web 2.0-Bremse

    Flash ist eine tolle Technologie – doch in Sachen Web 2.0 so etwas wie eine hübsche Frau (oder Mann), die immer wenn sie oder er was sagt, diesen ersten Eindruck komplett zerstört. Warum ich so etwas schreibe? Ganz einfach: egal ob FWA, Adobes Max-Konferenz-Site, oder, oder, oder … ich kann diese Seiten schlichtweg nicht z.B. [...]

  • Agenturblogs Fehlanzeige: Kommunikationsexperten, die nicht gerne kommunizieren

    “Man kann nicht nicht kommunizieren” so das Credo vieler Kommunikations-, Design- und Werbeagenturen. Doch die implizite Aufforderung an die eigenen Kunden, doch entsprechend professionell, modern und zeitgemäß zu kommunizieren scheint für alle zu gelten, nur nicht die Agenturen selbst.
    Denn wer z.B. nach Corporate Blogs der grossen Agenturen wie Scholz&Friends, MetaDesign oder Springer&Jacoby sucht, der wird [...]

  • eBay Deutschland: Dreilinden wird zum Call-Center “downgegradet”

    Zürich oder London? Das dürfte die Frage in Sachen zukünftiger Einsatzort für viele eBay Deutschland-Mitarbeiter im Marketing oder Technik sein. Denn eBay in Dreilinden bei Berlin wird quasi zum Call-Center “downgegradet”.
    So will es die amerikanische Zentrale – die Zahl der von Stellenabbau betroffenen Mitarbeiter dürfte 100 der bis dato 1250 Mitarbeiter-eBay-Mitarbeiter in Deutschland betragen.
    Das Marketing [...]

  • Finanzkrise und Rezession: warum das Web 2.0 als Kommunikationskanal davon profitieren wird

    Die Angst geht um: Finanzkrise, Rezession, Rückgänge bei den Werbebuchungen. Keine beängstigende Situation für Social Media und das Web 2.0, denn ich bin sicher, dass es profitieren wird. Warum? Ganz einfach: aus Kostengründen – das haben einige Unternehmen bereits erkannt:
    The popularity of blogging and blog readers should be seen as one of the most cost-effective [...]

  • Markenmachtverlust: user-generated brands voll im Trend

    Marken sind mächtig, doch ob diese Markenmacht noch in ein paar Jahren unverändert bestehen bleibt, darf bezweifelt werden. Denn die Anforderungen an Markenverantwortliche steigen, als Treuhänder des Premiumaufschlages auf den Preis müssen sie sich immer mehr Ansprüchen und Fragen nach nachhaltiger, sozialverträglicher Produktion bis zum Media-ROI-optimierten Marketing stellen.
    Der heutige, mündige Verbraucher geht aber noch weiter: [...]

  • Sun-Gründer Andreas von Bechtolsheim steigt bei Sun aus und bei Arista ein

    Andreas von Bechtolsheim ist der (erfolg-)reichste Deutsche im Silicon Valley. Der Sun-Gründer ist Serienunternehmer und hat als Jugendlicher schon mehr als sein Vater verdient. Der sympathische Propellerhead vom Bodensee ist Erfinder des Gigabit-Ethernet und beteiligte sich 1998 mit einigen 100.000 $ an einem Startup namens Google, eine Investition, die ihn zum Milliardär machte.
    Nach dem Verkauf [...]

  • Linkedin erhält mitten in der Finanzkrise 20 Mio. $ Wagniskapital

    Linkedin sichert sich mitten in der Finanzkrise über 20 Mio. $ für das weitere Wachstum. Das Unternehmen wurde in der Finanzierungsrunde mit rund 1 Mrd. $ bewertet. Alles also nicht so schlimm – mit dabei bei dem Deal sind unter anderem SAP Ventures.
    Linkedin arbeitet damit nach eigenen Angaben profitabel und hat rund 30 Millionen Mitglieder.

  • Warum ich Facebook liebe – beruflich und privat

    Ich muss mich mal wieder outen: ich liebe Facebook. Warum? Weil es meines Erachtens eine offene, internationale Plattform ist, die sehr interessante Entdeckungen und Freundschaften erlaubt. Fangen wir mal mit den Highlights an: zu meinen Freunden auf Facebook gehören inzwischen Chad Hurley (Youtube-Gründer), Tim Ferriss (4 hour work week-Bestsellerautor) und Sean Parker (founding president of [...]

  • Viren sind tot – oder wie Hacker heute Geld verdienen

    Für Mikko Hyppönen, den finnischen Guru für Cybersicherheit, haben Hacker ihre Tätigkeit vollkommen umstrukturiert und den Gegebenheiten optimal angepasst: “Den letzten solchen Virus gab es vor über einem Jahr, denn mit der Datenzerstörung kann man kein Geld verdienen. Weitaus lukrativer ist die Datenmanipulation.”
    Hacker werden immer einfallsreicher und programmieren heute Viren für Geld, nicht mehr für [...]

  • Yahoo streicht 1400 Stellen

    Yahoo streicht nach einem erneuten Gewinneinbruch weltweit mindestens zehn Prozent seiner Stellen. Der Suchmaschinenkonzern will 1400 Mitarbeiter entlassen – vielleicht sogar noch mehr. Zudem verlagert der Konzern Stellen in Billiglohnländer.
    Der Grund für die Maßnahmen:
    Der Konzern bekam schmerzhaft zu spüren, dass viele Firmen angesichts der Wirtschaftsflaute ihre Werbebudgets zusammenstreichen – und zwar nicht nur in den [...]

  • Marcus Riecke verlässt studiVZ

    Marcus Riecke, CEO von studiVZ Ltd., verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung. Zusätzlich zu seinen Aufgaben als Vice President Sales wird Dr. Clemens Riedl kurzfristig die Aufgabe des CEO von studiVZ Ltd. übernehmen. Herr Dr. Riedl war im August dieses Jahres als langjähriger Holtzbrinck-Manager vom Tagesspiegel zu studiVZ Ltd. gekommen.
    Über die Gründe [...]

  • Media-Blog Zitat der Woche (vom 21.10.2008)

    “Probleme kann man nie mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.”
    Albert Einstein

  • Herr Niggemeier, machen Sie es einfach mal besser online!

    Ich lese gerade – mehr oder minder zufällig – mal wieder Stefan Niggemeier. Um mal so zu sehen, was der so alles bloggt. Dabei fiel mir sein Blogpost “Schlechter online” direkt ins Auge – den ich mit Erschrecken gelesen habe.
    Denn Stefan Niggemeier, der Medienexperte, spricht dort über Dinge, die zum einen nicht nur vollkommen falsch, [...]

  • Glam Media launcht Männervariante Brash.com

    Shooting Star Glam Media launcht eine Männervariante seines eher am weiblichen Publikum orientierten Glam-Angebots. Die glamouröse Seite für Männer heisst Brash.com. Die “weibliche” Glam-Variante ist eine der am schnellsten wachsenden Internetseiten in Amerika. Das Konzept ist recht simpel: man bündelt mehr als 450 kleine und mittlere Internetseiten für Frauen, um damit zig Millionen Menschen zu [...]

  • Statistisches Bundesamt ermittelt Preisindex für Werbung

    Das Statistische Bundesamt (Wiesbaden) erhebt künftig, wie sich die Preise der Medien für die Verbreitung von gewerblicher Werbung sowie für kreative Leistungen der Agenturen für ihre Auftraggeber verändern. Auch die Preise für Markt- und Meinungsforschung werden systematisch beobachtet. Das Projekt geht auf eine Verordnung der EU an ihre Mitgliedsländer zurück.
    Die Kosten für Werbeschaltungen in den [...]

  • IVW-Top 10 wird von Web 2.0-Angeboten dominiert

    Das Web 2.0 belegt in Sachen Reichweite und Seitenabrufe (PI) immer weitere Spitzenplätze. So auch in der IVW, dort sind von den Top 10 Plätzen bereits sechs von Web 2.0-Angeboten in Besitz genommen worden. Vor allem die Social Networks (u.a. der VZ-Gruppe) sind sehr beliebt und auch RTL dürfte sich über den Erfolg von wer-kennt-wen.de [...]

October

This is the archive for October, 2008.

FRESH / LATEST POSTS

Tagcloud