Dive into the archives.


  • So bloggt man sich mit Google nach oben in die Charts

    Die ganzen Diskussionen um die (durchaus belegbare) Relevanz des Media-Blogs hat sicherlich einen Entertainment-Charakter, aber auch einen ernsten Business-Hintergrund. Denn wer es schafft schnell zu bloggen, kann wichtige Begriffe bei Google besetzen und so in der Gunst der Internetsurfer nach oben kommen.
    Aus einer Vielzahl von Gesprächen und aufgrund eigener Erkenntnisse, bin ich der Meinung, dass [...]

  • Diese Diskussionen …

    in Blogs bringen eigentlich niemand etwas – nur mir:-) 7027 Seitenabrufe waren es gestern.
    Das belegt mal wieder, wie relevant das Thema “Aufmerksamkeit” ist und wie herrlich (mein Rekord liegt übrigens bei über 100 ausgelösten Kommentaren) sich so manche darüber aufregen können.
    Aber darum geht es ja gar nicht: ich gebe der Gemeinschaft was zurück. Und zwar [...]

  • Media-Blog – eine relevante Informationsquelle im deutschen Web 2.0

    Der Media-Blog ist eine relevante Informationsquelle im deutschen Web 2.0 – denn er wird von vielen Usern jeden Tag besucht und gelesen, darunter auch von dem BILDBlog-Betreiber Stefan Niggemeier, Beetlebum, Robert Basic, Mr. Wirres.net und vielen anderen Stammlesern.
    Dies gefällt aufgrund der kritischen Haltung des Betreibers doch einigen Alteingesessenen nicht, die den Erfolg dieses Blogs daher [...]

  • Wer finanziert die Inhalte des Web 2.0 in Zukunft?

    Das Web 2.0 ist schon ein tolles Hype-Thema und erinnert mich an einen prall gefüllten Content-Supermarkt ohne Kassen. Die Contenthersteller kommen gar nicht nach mit dem Auffüllen der Regale, so schnell wird ihnen die kostenlose Ware vom Regal gerissen.
    Eigentlich ein bizarres Geschäftsmodell, das drei ökonomische Lösungen zuläßt: entweder man läßt die Stahltore runter und stellt [...]

  • Web 2.0 oder wie man von der Ausbeutung der Contentersteller profitiert

    Meine Analyse: Contenterstellung im Web 2.0 ist ein Verlustgeschäft. Oder ein Hobby intrinsisch motivierter Menschen. Oder Werbemaßnahme mit Umwegrentabilität. Denn nach meiner Erfahrung verdient z.B. mit Blogs oder anderen Inhalten niemand im Web 2.0 so richtig Geld.
    Denn das Web 2.0 ist zur Ausbeutung der Contentersteller gemacht worden. Von dieser Ausbeutung via AAL-Prinzip profitieren all die, [...]

  • Neues von DonAlphonso zu StudiVZ in Johnny Häuslers Show “Trackback” (rbb online)

    DonAlphonso, der erklärte Henker 2.0 der StudiVZ, hat in einem Radiointerview Neues zum Thema StudiVZ veröffentlicht. Johnny Häuslers Show “Trackback” (rbb online) macht die neuesten Vorwürfe des umstrittenen Don zum Gegenstand der Show: es geht um Stalking, Spam, Datenmißbrauch und vieles mehr. Der Podcast der Show ist hier zu finden.
    Wer den Don mit Informationen versorgt, [...]

  • Der Media-Blog macht’s möglich: Kostenlose Bannerschaltungen für Blog-Betreiber!

    Der Media-Blog (derzeit Platz 31 der deutschen Business Blog Charts) behandelt das Thema Media-Vermarktung und möchte Blogbetreiber bei der Umsetzung effizienter Vermarktungsstrategien unterstützen.
    Daher starten wir ein ganz besonderes Projekt: kostenlose Bannerschaltungen für Blogbetreiber auf dem Media-Blog im Standard IAB Format 468×60 Pixel. Ab kommenden Montag, den 27.11.2006 können sich Blogbetreiber für eine Schaltung bewerben. Platzierung, [...]

  • Warum RSS-Feeds mit Werbeschaltungen kommen müssen

    Really Simple Syndication (RSS) ist für Internetnutzer eine tolle Sache. Man nutzt einfach einen RSS Reader und liest vollkommen werbefreie Inhalte, ohne dafür auch nur einen Cent ausgeben zu müssen. Soweit so gut: doch wie sollen sich die Inhalteanbieter da refinanzieren? Wie lange kann so was gut gehen?
    Denn die Inhalte sollen ja möglichst hochwertig und [...]

  • Blogs als Umsatzvernichter: so entscheiden Verbraucher nach dem Lesen von Blogs

    Blogs können wahre Umsatzvernichter sein. Denn Verbraucher treffen ihre Kaufentscheidungen verstärkt nach dem Lesen von Blogs. Und das mit ungeahnten Folgen, wie eine eine Umfrage bei Loic Le Meur (IPSOS, pdf-Summary, 1.2 MB, The Power of Blogs in Europe) belegt.
    Robert Basic hat sie schnell mal aufbereitet und hier sind seine Erkenntnisse, die man als Manager [...]

  • Bonjour, Paris! Hier spricht BILD: wir kommen mit 120 Millionen Euros

    Wie die FTD berichtet, will der Springer-Verlag mit seinem altbewährten BILD-Konzept ganz gross in den französischen Zeitungsmarkt einsteigen. Getreu dem Motto: “Schuster, bleib bei deinen Leisten”, investieren die alten Springer-Hasen in Bereichen, deren Business Modelle sie kennen. Keine Web 2.0-Experimente – die sollen andere machen …
    Eigentlich echt schlau, aber halt mal wieder sooooooooo wenig innovativ [...]

  • In eigener Sache: ein Dankeschön für ihre Aufmerksamkeit!

    Nach der Aufnahme des Media-Blogs in die Top100 Business Blogs, möchte ich mich bei meinen Lesern herzlich bedanken. Täglich sind es derzeit ca. 2000 Seitenabrufe (lt. Awastats) und seit dem Start des Blogs vor ca. 3 Monaten mehr als 100.000 Seitenabrufe.
    Dieser Erfolg wäre ohne ihr Interesse und ihre Kommentare in der Kürze der Zeit nicht [...]

  • Web 2.0 und TV: Warum Ehrensenf erst der Anfang ist

    (Foto: Ehrensenf)
    Ehrensenf – ist ein nettes Wortspiel mit den Buchstaben des Wortes “Fernsehen” und ein für TV-Macher innovatives Projekt. Doch wenn man sich das Konzept mal genauer ansieht, dann ist es letztendlich gar nicht so innovativ und konzeptionell eher eine Fortsetzung der Tagesschau mit den Mitteln des Internets.
    Man sollte das Thema Internet-TV also mal eingehender [...]

  • Click analysis de Luxe: Crazzyegg visualisiert Userclicks

    Wir haben ein wirklich nettes Tool entdeckt (und sofort implementiert): Crazyegg – eine moderne Form des Mouse Trackings für Blogbetreiber. Das Tool visualisiert das Interesse der User an den geposteten Contents bzw. Posts in eindrucksvoller Weise. Unser Favourite: die Heatmap.
    Da der Media-Blog derzeit täglich über 2500 mal abgerufen wird (Tendenz steigend, seit unserem Start im [...]

  • Aktives Issues Management im Web 2.0: Was sollen Unternehmen bei Blog-Krisen tun?

    Corporate Blogging ist ein beliebtes Kongreßthema. Doch ob Unternehmen bloggen sollen, dazu kann man keine pauschalen Empfehlungen abgeben. Es ist stets eine Gratwanderung, die mit all ihren Chancen und Risiken abgewogen werden muss.
    Das Thema Issues Management spielt dabei für Unternehmen eine zentrale Rolle. Issues, so Dr. Sabine Baumann, sind Themen oder Vorgänge, die von öffentlichem [...]

  • Rechtsfallen im Web 2.0: was man beachten sollte

    Wer bloggt, lebt gefährlich. Denn immer mehr deutsche Rechtsvorschriften und Rechtsanwälte dominieren den von vielen Bloggern als rechtsfrei betrachteten Raum “Web 2.0″. Dabei sollte man einige Dinge beachten, um teure Abmahnungen zu vermeiden.

  • Shopcasting: Shopping 2.0 wird immer beliebter

    Mediaschaltungen sind eigentlich Umwege. Umwege auf dem Weg zum Direktkauf und daher für Werbetreibende letztendlich rausgeworfenes Geld. Getreu dem Werber-Spruch: Wir schmeissen die Hälfte unseres Geldes für Werbung raus, wird wissen nur nicht welche.
    Denn im Punktmarkt Internet gilt es den Käufer direkt und ohne Umwege in den Shop zu kriegen. Und da kann das Web [...]

  • YouPorn statt YouTube: droht dem Web 2.0 eine Sexwelle?

    Das Web 2.0 wird verstärkt von zweifelhaften Inhalteanbietern aus dem Sex- bzw. Adult Entertainment-Bereich genutzt. Jüngstes Beispiel: YouPorn, eine Seite, die YouTube zum Verwechseln ähnlich sieht. Doch statt seriöser Inhalte sind dort jede Menge (angebliche) Amateurvideos zu finden. Nachdem BILD über die Seite berichtete, gingen die Server in die Knie: ” UPDATE #2: We ran [...]

  • A-Blogger als Schnorrer – der neueste Trend

    Es ist schon interessant von welcher Schizophrenie die Blogszene geprägt wird. Nach aussen spielt man den coolen Independent-Typen, der Werbung ablehnt und in Wirklichkeit nimmt man gerne Werbegeschenke an, dass es kracht.
    Jüngster Fall: MC fährt zur Pow(d)erweek! Und seine Leser müssen zu Hause bleiben. So schnorrt sich die neue Gattung der Büffetblogger durchs Leben. Was [...]

  • Web 3.0: Web, tu’ endlich was für mich!

    Also das Web 2.0 ist wie eine junge, attraktive, intellektuell anspruchsvolle Geliebte. Immer muss man was für sie tun – und das möglichst heimlich, damit es der Chef oder die Ehefrau nicht merkt. Morgens bloggen, mittags taggen und abends womöglich noch shoppen. Was für ein Stress dieses “participation age”! Und wer denkt an mich?

  • Das Google Media Age hat begonnen oder: Wer von den Contents in Zukunft profitiert

    Kleines Media-Update – so wird in USA (vor-)gedacht:
    “Online ad revenues for Q3 2006 hit $4.2 billion, up 2 percent over Q2 and up a heady 33 percent over Q3 2005 (via John Battelle). It’s figures like this that make Google’s Eric Schmidt bullish on the possibility of free, ad-supported mobile phones (via GigaOM). Ad [...]

November

This is the archive for November, 2006.

FRESH / LATEST POSTS

Tagcloud